Ralf und Uwe von den „Taunusvespen“ unterwegs zum 10 jährigen Jubiläum der Vespafreunde Straubing!

Sehr gerne und seit vielen Jahren pflege ich (Ralf) die Freundschaft zu den Vespafreunden Straubing. 

Darum ließ ich es mir nicht nehmen, mit meinem Freund Uwe die 400 KM zum 10jährigen Jubiläum der Vespafreunde Straubing anzutreten.
Wir starteten wir am frühen Morgen bei schönem Wetter vom Taunus aus in den Gäuboden nach Mitterfels. Die einstelligen Temperaturen konnten uns nicht aufhalten. Bis Nürnberg war alles trocken aber dann kam der große Regen. In Regenkleidung fuhren wir die letzten 180 KM bis zum Kreisjugend Zeltplatz in Mittelfels.
Von den Straubinger Vespafreunden wurden wir freundlich und mit Handschlag empfangen, so dass sich der Weg nach Straubing schon alleine deswegen gelohnt hat.
Für das leibliche Wohl war wie gewohnt bei den Straubingern bestens gesorgt. Kaffee, Kuchen, selbst einen Grillwagen mit Hendln und Schnitzel gab es. So stärkten wir uns zunächst erst einmal aus dem reichlichen Angebot an selbstgebackenem Kuchen und Torten.
Nach einem verregneten Vormittag behielt die Wetter-App recht. Es wurde trocken und der für 14.00 Uhr geplante gut 60 Kilometer lange Corso wurde um 14.45 Uhr gestartet.
Er wurde von einer Vespa Pk 50 S angeführt, die später auch als Hauptgewinn bei der Tombola den Besitzer wechseln sollte. Knapp 50 Vespen knatterten durch den Gäuboden und entlang der Donau, nach gemütlichen eineinhalb Stunden trafen alle unfallfrei und gut gelaunt wieder in Mitterfels ein. Es wurden Benzingespräche geführt sowie Freundschaften gepflegt. Für Gesang und Spaß sorgte ein Alleinunterhalter mit seiner Gitarre.
Am späten Nachmittag kam der erste Höhepunkt. Die Straubinger konnten dank großer Sponsoren-Unterstüzung von SIP, dem Rollerladen in Mallersdorf und dem Vespa Store in Landshut viele kleine und größere Preise verlosen, bis zur Verlosung der Vespa PK 50S, die vorher den Corso anführte!
Auch wir haben mit dem Kauf von Verzehrbons einige Lose erhalten und waren voller Spannung.
Viele Preise wechselten den Besitzer und es kam dann zur Verlosung des Hauptgewinns.
Die Losnummer des Hauptgewinns wurde vorgelesen und keiner meldete sich.
Ein Raunen ging durch die Teilnehmer, und es wurde eine neues Los gezogen.
Und es kam so, wie es kommen musste. Mein Vespakumpel Uwe schaute mich an, und sagte „das ist ja deine Nummer!“
Ich sprang nach vorne, um mir mit einem breiten Grinsen und unter tosenden Applaus meinen Hauptgewinn abzuholen!

Ralf mit 1. u. 2. Vorstand und Hauptpr.JPG
Am Abend spielte noch die Band „Die Tazmanischen Teufel“ und machten richtig Stimmung. Es wurde viel gelacht, getanzt und gefeiert. So ging eine tolle Veranstaltung zu Ende.
Wir werden diesen Tag so schnell nicht vergessen -nicht nur wegen der gewonnenen Vespa-, denn wir sind immer wieder gerne bei den Vespafreunden Straubing zu Gast!
(Den Gewinn holte ich dann 2 Wochen später bei traumhaften Sonnenschein mit einem PKW Anhänger bei Tom (erster Vorsitzender der Vespafreunde) Straubing ab.)

Ralf u. Hauptpreis beschn.jpg
Auf ein baldiges Wiedersehen freuen sich Ralf und Uwe von den Taunusvespen!